Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Neues Logo in grau

Weiteres

Login für Redakteure





Kursbeschreibung

Integrierte Geschäftsprozesse mit SAP ERP (TERP10)

In diesem Kurs wird das Thema Enterprise Resource Planning (ERP) behandelt, am Beispiel der in diesem Bereich weltweit führenden Standardsoftware, SAP ERP.

Den Kursteilnehmern wird zunächst anhand der Unternehmenssoftware SAP ERP ein umfangreicher Einblick in die theoretischen Grundlagen des Enterprise Resource Planning vermittelt. Anhand von Fallstudien zu integrierten Geschäftsprozessen, die die Kursteilnehmer aktiv am SAP-System durchführen, wird das theoretische Wissen dann praktisch umgesetzt und vertieft. Die theoretische Basis und die Fallstudien umfassen praxisorientiert das gesamte Spektrum der SAP ERP-Funktionsbereiche. Dadurch erhalten die Teilnehmer in diesem Kurs einen umfassenden Überblick über die Funktionsbereiche des SAP ERP-Systems: Logistik (LO), Finanzwesen (FI), Controlling (CO) und Human Capital Management (HCM). Zusätzlich werden Integrationspunkte zu den SAP-Systemen SAP Business Warehouse (BW) und Business Objects (BO) vorgestellt.

Über das bereits genannte hinaus, werden die Teilnehmer inhaltlich auf die originale Zertifikatsprüfung des SAP-eigenen Kurses TERP10 vorbereitet. Die Zertifikatsprüfung wird von der SAP organisiert und vor Ort abgenommen. Die Zertifikatsprüfung (C_TERP10_65) findet im Anschluss an den Kurs statt.

Lernziele

Nach Abschluss des Kurses verfügen die Studenten auf Grund praktischer Erfahrungen und umfangreicher Erläuterungen der einzelnen SAP ERP-Funktionsbausteine über ein umfassendes, theoretisches und praktisches Wissen zum SAP ERP-System. Dies betrifft insbesondere technische Aspekte, den organisatorischen Aufbau und die Integration einer Vielzahl von Geschäftsprozessen und Funktionsbereichen.

Das praktische Bearbeiten der in den Fallstudien präsentierten, integrierten Geschäftsprozessszenarien befähigt die Kursteilnehmer die Funktionsweisen des SAP ERP-Systems auf grundlegender Ebene derart zu verstehen, dass sie sich sehr schnell in das konkrete Umfeld eines ihnen fremden SAP ERP-Systems einarbeiten können. Speziell verfügen die Kursteilnehmer nach Abschluss des Kurses über Kenntnisse und Fähigkeiten bzgl. des unmittelbaren Umgangs mit den folgenden Funktionsbereichen und bzgl. deren Integration innerhalb komplexer Geschäftsprozesse:

  • Logistik
    • Einkauf
    • Bestandsführung
    • Lagerverwaltung
    • Inventur
    • Produktionssteuerung
    • Vertrieb und Transport
    • Anlagenmanagement/Instandhaltung
    • Projektmanagement
  • Rechnungswesen  
    • Finanzwesen
    • Controlling
  • Human Capital Management
  • SAP Business Warehouse und Business Objects

Gliederung

  • SAP      NetWeaver
  • Beschaffung
  • Materialplanung
  • Life-Cycle-Management
  • Fertigungssteuerung
  • Bestandsführung      und Lagerverwaltung
  • Kundenauftragsmanagement
  • Enterprise      Asset Management
  • Program-      und Projektmanagement
  • Human      Capital Management
  • Financial      Accounting
  • Management      Accounting
  • Business      Warehouse
  • Business      Objects

SAP Zertifizierung

Kursteilnehmer können im Anschluss an den Kurs an einer Zertifizierungsprüfung teilnehmen. Die Prüfung wird unmittelbar durch die SAP AG abgenommen und führt nach erfolgreichem Bestehen zu dem offiziellen, in der Wirtschaft voll anerkannten SAP-Zertifikat: C_TERP10_65: „SAP Certified Associate – Business Process Integration with SAP ERP 6.0 EhP6“. Auf Grund der Kooperation mit SAP University Alliances wird die Prüfung zu speziellen Studentenkonditionen angeboten.

Die Zertifikatsprüfung wird am Computer, als eine dreistündige, auf 80 Multiple-Choice-Fragen basierende Wissensprüfung durchgeführt.

Zum Seitenanfang